Wo haben sie sich verrechnet? Interview mit Bernd Lucke in der Zeit-Online

afd

Bei der Parteigründung 2013 waren viele anständige Mitglieder in der AfD.  Hauptthema war die Kritik an der Euro-Politik, die von vielen Medien in die rechte Ecke gerückt wurde. Dadurch änderte sich die Mitgliederstruktur.

Mit der LKR trete ich jetzt zur Europawahl an, weil  Deutschland eine Partei braucht, die die EU realistisch sieht, mit allen Stärken und Schwächen.

Wie alles begann –

Zusammenfassung eines Interviews mit Bernd Lucke

Zeit-online am 30.1.2019

Bei der Parteigründung 2013 haben wir  als »Professorenpartei« begonnen, Thema war die Euro-Politik. Die meisten AfD-Mitglieder waren anständige Leute, es gab aber  auch welche, die wir nicht wollten. Leider zählt in einer demokratischen Partei jede Stimme gleich, unabhängig vom Beruf oder den Motiven eines Mitglieds.

Problem waren auch die Medien, die uns immer weiter in die rechte Ecke rückten. Dadurch veränderte sich auch die Mitgliederstruktur. In Talkshows wurden wir in die rechte Ecke gerückt, um uns zu diskreditieren.  Wir wurden als „Euro-Hasser“ bezeichnet. Immer mehr Zeitungen brachten die AfD in irgendeiner Form mit Rechtsextremismus in Verbindung. Dadurch wurden viele anständige, bürgerliche Mitglieder verprellt.

Der Parteitag in Essen war eine Richtungsentscheidung

2015 musste ich feststellen, dass es keine Chance für eine sachorientierte, liberal-konservative Politik mehr in der AfD gab. Auf dem Essener Parteitag gab es eine Richtungsentscheidung, bei der wir gemäßigten nicht mehr in der Mehrheit waren. Tausende verließen teils fluchtartig die Partei. Die AfD rutschte weiter dorthin, wo sie heute steht.

Europawahl

Mit den liberal-konservativen Reformern (LKR) trete ich jetzt zur Europawahl an, weil Deutschland eine Partei braucht, die die EU realistisch sieht, mit allen Stärken und Schwächen. Während die AfD am liebsten austreten möchte, verleugnen CDU und FDP die meisten Probleme. Viele Wähler sind aber auch in anderen Politikfeldern mit dem Kurs der CDU unzufrieden oder wählen die AfD nur mit Bauchschmerzen.  Wir brauchen in Deutschland eine Partei wie die LKR. Da würde die AfD schrumpfen und es könnte wieder eine bürgerliche Mehrheit im Bundestag geben.  Unser Problem ist nur die mangelnde Bekanntheit.

Buchveröffentlichung über den Kontrollverlust in Europa

Im April werde ich ein Buch veröffentlichen. Das Thema ist der Kontrollverlust in der Europapolitik, der von deutschen und europäischen Politikern verursacht wird. Eurokrise, Asylpolitik oder Pläne für eine europäische Armee. Wenige wissen, dass der Diesel-Skandal auf EU-Ebene begann. Deren Gesetzgebung hat Abschaltvorrichtungen in Autos ermöglicht und so zum Betrug geradezu eingeladen.

https://www.zeit.de/2019/06/afd-gruender-bernd-lucke-hans-olaf-henkel-joern-kruse

2019-01-30T15:32:28+00:0030.01.2019|
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder durch die weitere Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.