EURO-AUSTRITT JA ODER NEIN?2018-04-03T07:57:42+00:00

AUSTRITT AUS DEM EURO – JA ODER NEIN?

Pro

Contra

Falls Italien aus dem Euro austritt, muss Frau Merkel zurücktreten

LKR fordert: Falls das italienische Chaos das Geld der deutschen Steuerzahler kostet, muss Frau Merkel zurücktreten Berlin, 01.06.2018 - Seit Jahren warnen die Liberal-Konservativen Reformer (LKR - die Eurokritiker) vor den Folgen der rechtswidrigen Eurorettung für Deutschland. Die finanziellen Belastungen und Risiken aus der Eurorettung sind in den letzten Jahren auf 1,5 Billionen Euro angestiegen, ohne dass die Bevölkerung darüber aufgeklärt wurde. Der Stellvertretende Bundesvorsitzende der LKR - Die Eurokritiker, Detlef de Raad, erklärt hierzu: "Der Regierung Merkel bleibt nur noch wenig Zeit, um den Bürgern die Zusammenhänge zu erklären: tritt Italien aus dem Euro aus, sind die finanziellen Risiken [...]

EU-Ministerrat tagt und berät Belangloses

EU-Ministerrat tagt und berät Belangloses während Italien den Euro für noch mehr Schulden nutzt / Italien plant trotz Mehrfach-Pleite Neuverschuldung - Euro-Garantiegeber sollen das ermöglichen Der EU-Ministerrat für Wirtschaft und Finanzen tagt am Freitag, 25. Mai 2018. Die aktuellen politischen Entwicklungen in Italien scheinen dabei nicht zu interessieren. Italien und seine Schulden stehen nicht auf der Agenda des Ministerrats. Stattdessen berät man über Maßnahmen zur Verringerung der Risiken im Bankensektor oder eine Verwaltungszusammenarbeit im Mehrwertsteuer-Bereich. Dabei sieht das Programm der neuen Regierung Italiens exorbitante Mehrausgaben und gleichzeitig drastische Steuerkürzungen vor. Nach Expertenschätzung kommen damit jährlich mindestens weitere 100 Milliarden Euro [...]

Warum Deutschland wegen Target aus dem EURO austreten soll

Nach Prof. Lucke ist Target das KO-Kriterium für einen möglichen EURO-Austritt. Nun ist Target ein seltsames Konstrukt im Rahmen des EURO, das es so in unserem Universum bisher nicht gab. Und da es sich um eine Schicksalsfrage der Nation handelt, sollten wir uns schon ein paar Minuten Zeit nehmen, um der Sache auf den Grund zu gehen und uns dazu eine eigene Meinung zu bilden. Target ist – zunächst ganz harmlos - der Verrechnungsmechanismus für den grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr im EURO-Raum, der über die jeweiligen Nationalbanken läuft (die es nach wie vor noch gibt). Ein Beispiel: Herr Odysseus in Athen kauft [...]

Load More Posts

Unaufhaltsam in die Transferunion

Der Europäische Währungsfonds Die Europapolitik nimmt in den Koalitionsverhandlungen zur nächsten „Großen Koalition“ breiteren Raum als in vorherigen Koalitionsverhandlungen. Dies ist einerseits zu begrüßen, da Union und SPD sich jetzt öffentlich zu solchen europäischen Initiativen bekennen müssen, die sie bisher, weit weg vom deutschen Wähler, in Brüssel guthießen, um sie in Deutschland zu kritisieren. Die SPD macht es vor allem der Union schwer, damit weiter durchzukommen, denn „Europa“ scheint für Martin Schulz, den schwächsten SPD-Vorsitzenden in der Parteigeschichte, das zentrale Profilierungsthema zu sein. Er versucht, sich selbst als die deutsche Antwort auf Macron inszenierend, mit diesem Thema die jungen, idealistischen [...]

Wie mit Begriffen gemogelt wird

Risikoteilung und Marktwirtschaft In einem Beitrag „Deutschland sollte mehr Risikoteilung akzeptieren“ (FAZ vom 27.09.) formuliert eine internationale Gruppe von Ökonomen (darunter auch namhafte deutsche und französische Wissenschaftler) einen Aufruf zur Revitalisierung der deutsch-französischen Achse mit dem Ziel, die Eurozone zu stabilisieren. Die Autoren sind Ökonomen, aber sie schreiben wie Politiker: Jeder, Deutschland und Frankreich, habe ein bisschen recht und jeder solle ein bisschen nachgeben. Es ist aber nicht die Aufgabe von Ökonomen, den politischen Kompromiss vorzuzeichnen. Ihre Aufgabe ist es, zu sagen, was ökonomisch richtig ist. Und deshalb fällt es schwer, den Leitgedanken zu verdauen, dem diese Ökonomen folgen: Sie [...]

Load More Posts
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder durch die weitere Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.