Eva-Maria Neufahrt

In Hamburg 1946 geboren, 1 erwachsenen Sohn mit 2 Kindern, Umzug nach Berlin und dann nach München, wurde ich 1976 vom ZDF entdeckt und angestellt. So begann meine Laufbahn in vielen internationalen Filmproduktion als Produzentin. Die Tätigkeit in vielen Ländern, gab mir Einblick in die Steuer- und Sozialsysteme etc. So suchte ich eine Möglichkeit mein Wissen auch in unsere deutsche Politik einzubringen und wurde Mitglied bei den Liberal Konservativen Reformern, wo ich 2017 zur Landeschatzmeisterin im Landesverband Bayern gewählt wurde.

Seit im Zuge der Eurorettung Recht und Gesetz (Maastricht) gebrochen wurde, habe ich das Vertrauen in die derzeit amtierenden Politiker verloren. Auch weitere Rechtsbrüche wie die rechtswidrige vorzeitige Abschaltung von funktionierenden Kernkraftwerken oder die rechtswidrige dauerhafte Grenzöffnung erschüttern das Vertrauen in den Rechtsstaat.

Ich möchte helfen die Lebensqualität in Deutschland und Europa zu verbessern und zu verändern. Durch meine Arbeit im Ausland, habe ich den direkten Vergleich zu Steuer- und Sozialversicherungssystemen und weiß, dass wir einiges hier viel besser, bezahlbarer und gerechter machen können.

Es ist gar nicht so schwierig, wie uns die Politiker weismachen wollen, und bedarf eines Umdenkens. Der Steuerzahler wird derzeit mit exorbitanten Steuern und Sozialabgaben belastet. Nachdem das Netto ohnehin nur die Hälfte vom Brutto ist, kommen noch Mehrwertsteuer, Grundsteuer, Kraftfahrzeugsteuer, EEG-Umlage, Stromsteuer, Mineralölsteuer, GEZ usw. dazu. Ärgerlicherweise wird auch vielfach doppelt besteuert.

Bei den Ausgaben sieht es nicht besser aus. Man leistet sich, den Gönner Europas zu spielen – mit Geldern deutscher Steuerzahler. Man leistet sich unbegrenzte Zuwanderung in die Sozialsysteme statt Steuerzahler anzuwerben. Die Regierungen und Ministerien verdummen unser Geld, beispiellos mit dem BER, mit Ausgaben für Berater des Verteidigungsministeriums, für die Subventionen für die Energiewende. Der Bundesrechnungshof hat das vielfach kritisiert. Geld für Steuerentlastungen ist genug da, aber es wird von verantwortungslosen Politikern verpulvert.

Im Europaparlament werde ich mich dafür einsetzen, dass mehr Transparenz im Vorfeld von Entscheidungen gewährleistet ist und insbesondere die Regelungswut und die Bürokratie in der EU auf ein gesundes Maß reduziert wird.