Liberal-Konservative Reformer solidarisieren sich mit Wald- und Forstbesitzern.

Forstpolitik LKR

Obwohl es ca. 2 Mio. Privatwaldeigentümer in Deutschland gibt, von denen ein großer Teil Flächen unter 20 ha bewirtschaftet, gibt es in den meisten Bundesländern eine durch grüne Ideologie geprägte Forstpolitik, die einher geht mit massiven Einschränkungen der Eigentumsrechte und bürokratischen Gängelungen.

Die Liberal-Konservativen Reformer sind angetreten um die Forstpolitik von ideologischen Fesseln wieder zu befreien und eine sachlich orientierte Forstpolitik durchzusetzen, die allen Interessen gerecht wird.

Auch eine von Brüssel dominierte europäische Forstpolitik, die gerade zu Lasten der deutschen Waldbesitzer geht, lehnen wir ab.

Wir haben zum Schutz der Flora und Fauna, für den Erhalt der Qualität des Grundwassers und zur dringenden Entlastung der Waldbesitzer

ein Papier entwickelt, welches in Deutschland dringend Anwendung finden muss.

Kurze Fakten:

„Deutschland ist mit rund 11,4 Millionen Hektar zu einem Drittel bewaldet. Die Waldfläche hat sich zwischen 2002 und 2012 nur wenig verändert. In der Summe hat die Waldfläche um rund 50.000 Hektar zugenommen. Der Wald enthält rund 93 Millionen Bäume mit ökologisch bedeutsamen Baummerkmalen und gut 224 Millionen Kubikmeter Totholz. Es wächst mehr Holz nach, als wir nutzen können.“

Die größte Waldeigentümergruppe bilden die rund 2 Millionen privaten und kommunalen Waldbesitzer.

Hierzu lesen Sie bitte unser Papier:

Lesen Sie dazu bitte unser Papier:

Lesen Sie hier unsere aktuellste Fassung des Asylpapieres und die dazugehörige Asylanalyse

                                                   

Lesen Sie hier das LKR-Arbeitspapier zur Integration

Lesen Sie hier die Stellungnahme der LKR-Delegation im Europäischen Parlament zu CETA und TTIP

Die LKR steht hinter der Jägern, Sportschützen und legalen Waffenbesitzern.

Lesen Sie hierzu die Stellungnahme unserer 5 MdEP’s zur geplanten Änderung der EU-Waffenrechtsrichtline