RHEINLAND-PFALZ2018-07-14T19:29:37+00:00

Die LKR Rheinland-Pfalz lädt Sie am           Sonntag, am 29.10.2017, [...]

01.10.2017 - Am ersten Sonntag im Oktober habe ich bei bestem [...]

24.09.2017 - Ich heiße Dr. Stefan Müller-Bold, wohne in Waldfischbach-Burgalben und [...]

12.09.2017 - Der rheinland-pfälzische Landesverband der Liberal-Konservativen Reformer (LKR) trauert [...]

AKTUELLES – ZU ALLEN ARTIKELN – BLOG DES LANDESVERBANDS

LANDESVORSTAND

n.n.Landesvorsitzender
Oliver Sieh
Oliver SiehStellvertretender Vorsitzender
Andreas Hofmeister
Andreas HofmeisterStellvertretender Vorsitzender
Wulf-Peter Horstmann
Wulf-Peter Horstmannweiteres Mitglied
Stephanie Molter
Stephanie MolterLandesschatzmeisterin
Susanne Schwab-Weiß
Susanne Schwab-WeißJustiziarin

PROGRAMM & SATZUNG

REGIONS- UND BEZIRKSVERBÄNDE

Bald finden Sie hier eine Karte des Bundeslandes mit den Terminen der Regionsverbände und den Links zu deren Unterseiten.

KONTAKT

AKTUELLES AUS DEM LV RHEINLAND-PFALZ

Einladung zur politischen Alpaka-Wanderung am 29. Oktober

Die LKR Rheinland-Pfalz lädt Sie am           Sonntag, am 29.10.2017, 10:00 Uhr recht herzlich zu einer politischen Alpaka-Wanderung ein. Laufen Sie mit und haben Sie Spaß bei einer Gute-Laune-Wanderung mit Alpakas durch den Pfälzer Wald. Lernen Sie bei dieser Gelegenheit unseren Landesvorsitzenden Dr. Stefan Müller-Bold näher kennen und diskutieren Sie wenn Sie möchten mit ihm aktuelle politische Fragen sowie interessante Themen der lokalen oder der Gesundheits-Politik. Wir treffen uns am 29.10.2017 um 10:00 Uhr vor der katholischen Kirche in Heltersberg mitten im Ort. Navi: Enggasse, 67716 Heltersberg Bitte bringen Sie bitte ihre Tagesverpflegung mit. Wenden Sie sich bei Interesse gerne an [...]

Sonntägliche Alpaka-Wanderung mit Dr. Stefan Müller-Bold

01.10.2017 - Am ersten Sonntag im Oktober habe ich bei bestem Wetter und Sonnenschein im Pfälzerwald mit vier niedlichen Alpaka-Lamas eine schöne Rundtour von Heltersberg zum Kieselweiher und zurück erwandert, ca. 8 km Wegstrecke. Unsere Wandergruppe hatte vier Tiere dabei, jeder Teilnehmer durfte sie einmal ein Stück des Weges führen. Selbst der Tourführer und Besitzer der Alpakas, Udo Schmitt aus Morlautern, hatte großen Spaß dabei, weil die Tiere einen guten Zugang zu den neuen Gästen fanden. Auf der Hälfte der Strecke durften die Alpakas ausruhen und sich eine Runde saftiges frisches Gras direkt neben dem Weiher gönnen. Auch die Wanderer konnten [...]

Dr. Stefan Müller-Bold ist neuer Landesvorsitzender

24.09.2017 - Ich heiße Dr. Stefan Müller-Bold, wohne in Waldfischbach-Burgalben und bin beim letzten Landesparteitag am 27.8 2017 in Mainz von den anwesenden Mitgliedern zum Landesvorsitzenden der LKR Rheinland-Pfalz gewählt worden. Für diesen Vertrauensvorschuss möchte ich mich bei allen Mitgliedern nochmals herzlich bedanken. Ich bedauere es sehr, dass Ereignisse eingetreten sind, aufgrund deren der gesamte Landesvorstand zurückgetreten ist, allen voran Professor Uwe Zimmermann, den ich sehr schätze. Prof. Zimmermann hat die Hintergründe für den Rücktritt des gesamten Landesvorstandes in einem Mitgliederrundschreiben hinreichend erklärt. Ich möchte mich auf diesem Weg bei ihm nochmals für seine geleisteten Dienste für die LKR bedanken. Ich [...]

Ruhe in Frieden

12.09.2017 - Der rheinland-pfälzische Landesverband der Liberal-Konservativen Reformer (LKR) trauert um Peter Drewes, Träger des Bundesverdienstkreuzes, Landesvorsitzender und Spitzenkandidat der LKR Niedersachsen. Wir halten Peter als einen vorbildlichen, sehr vertrauenswürdigen, überaus engagierten und höchst uneigennützigen Menschen in bester Erinnerung. Wir verlieren mit ihm auch einen sehr guten Freund. Unser Mitgefühl und unsere Anteilnahme gilt seiner Familie. „Das schönste Denkmal, dass ein Mensch bekommen kann, steht nicht auf irgend einem Platz, sondern im Herzen seiner Mitmenschen.“ <Albert Schweitzer> Dr. Stefan Müller-Bold      Andreas Hofmeister         Stephanie Molter (Landesvorsitzender)        (Stv. Landesvorsitz)          (Landesschatzmeisterin)

Unterstützung der europäischen Verteidigungsindustrie

30.05.2017 - In der NATO zeigen sich deutliche Risse. Abgesehen von den unqualifizierten Äußerungen Trumps zum Defizit der USA im Handel mit Deutschland wird von Trump der geringe Etat des deutschen Verteidigungshaushaltes angemahnt. Leider muss man Trump da Recht geben.  Das Desaster mit den Marinehubschraubern und den nicht flugfähigen Tornados sind nur Beispiele einer total unterfinanzierten Bundeswehr. Wir müssen, um auf Dauer eine einsatzfähige Bundeswehr zu erhalten, den Verteidigungshaushalt erhöhen. Wer dieses ablehnt, sollte dann konsequenterweise auch gleich die Abschaffung der Bundeswehr fordern. Die Bundeswehr kann nicht auf Dauer als Steinbruch für die rot-grüne Weltverbesserungspolitk herhalten. Eines muss aber auch [...]

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder durch die weitere Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.