Landesvorstand

Matthias SchillingLandesvorsitzender
Tino Bonatzstellv. Landesvorsitzender
Ulf SchieferLandesschatzmeister

PROGRAMM & SATZUNG

Hier geht es zu unserer Landes Facebook Seite

AKTUELLES LV Sachsen Anhalt

12.01.2020 Magdeburg/Barleben

Herzlich Willkommen auf der Landeshomepage Sachsen-Anhalt der LKR

Am 12.01.2020 fand unser Landesparteitag in Barleben statt. Der Landesparteitag wählte einen neuen Landesvorstand. Gewählt wurden (auf dem Bild von links nach rechts): Herr Bonatz aus Magdeburg zum stellvertretenden Landesvorsitzenden, Herr Schilling aus der Altmark zum Landesvorsitzenden und Herr Schiefer zum Schatzmeister.

Es sollte jedem klar sein, dass Einzigste was die AfD eindämmen kann, ist eine starke wertkonservative Kraft rechts von der CDU.

AKTUELLES

Wahl des Wehrbeauftragten zukünftig durch Soldaten

Die Liberal-Konservativen Reformer (LKR) wollen, dass der Wehrbeauftragte zukünftig durch die Soldaten selbst gewählt wird. Die Bundestagsparteien sollen das Vorschlagsrecht haben. Dies ist der Inhalt einer Online-Petition, die die Partei jetzt ins Netz gestellt hat.

Online Petition bei change.org

Sascha Flegelstellv.Bundesvorsitzender

Dazu der stellvertretende LKR Bundesvorsitzende Sascha Flegel:

„Dieser wichtige Vertrauensposten darf nicht länger den internen Verteilungskämpfen der SPD oder irgendeiner anderen Partei ausgesetzt werden.

Das unwürdige Geschachere um den Posten des Wehrbeauftragten des Deutschen Bundestages innerhalb der SPD, das Absägen des anerkannt gute Arbeit leistenden bisherigen Amtsträgers Hans-Peter Bartels und die anschließende Wahl der Abgeordneten Högl, die bisher keinerlei Beziehungen zur Bundeswehr und den Soldaten hatte, verlangen die Korrektur des derzeitigen Wahlverfahrens.

Deshalb fordern wir als Liberal-Konservative Reformer (LKR):

Der/die Wehrbeauftragte soll zukünftig von den Bundeswehrsoldaten gewählt werden.
Vorschlagsberechtigt sind alle Bundestagsfraktionen sowie fraktionsunabhängig 5 % der Bundestagsabgeordneten.
Sofern lediglich ein(e) Kandidat(in) zur Wahl steht, benötigt diese(r) die Mehrheit der abgegebenen Stimmen der Soldaten (ja/nein).
Sofern mehrere Kandidaten zur Wahl stehen und keiner von ihnen die die absolute Mehrheit erreicht, wird eine Stichwahl zwischen den beiden bestplatzierten Kandidaten des ersten Wahlgangs durchgeführt.
Wir wollen, dass das wichtige Amt des bzw. der Wehrbeauftragten nicht länger nach Koalitionsproporz und erst recht nicht nach internen Ränkespielen der vorschlagenden Partei vergeben wird.“

Sascha Flegel war früher selbst Berufsoffizier und ist nach wie vor als Reservist aktiv:

„Ich bin nach wie vor eng mit der Bundeswehr verbunden. Zahlreiche Gespräche haben mir deutlich gemacht, dass die Wahl von Frau Högl in der Truppe auf massives Unverständnis und Unmut trifft. Von der Politik wird erwartet, dass Zeichen gesetzt werden. Wir wollen dem mit unserer Initiative Nachdruck verleihen.“

Hier geht es zu unserer Landes Twitter Seite

 +++ Bist du auch unserer Meinung dann komm zur LKR , wir brauchen genau dich! +++ 

Politikversagen – fünf Beispiele von vielen:

# Zukunft
Die Politik schläft: Digitalisierung, Telekommunikation, Forschung, Bildung, Innovation, Infrastruktur – Deutschland ist ins Mittelmaß abgerutscht. Trägheit, Regulierungswahn und die Aushöhlung der Marktwirtschaft haben dazu geführt, dass Deutschland und EU den Anschluss an dynamischere Wirtschaftsregionen verloren haben.

Hier kommt der Wecker: Wir wollen Deutschland entfesseln – mit neuer Dynamik zurück in die Weltspitze, um Wohlstand und soziale     Sicherheit dauerhaft zu bewahren.

# Soziale Sicherheit
Die Politik schläft: Die beitragsfinanzierte Sozialversicherung ist in wenigen Jahren am Ende. Gleichzeitig wird die Mittelschicht als Leistungsträger unserer Gesellschaft am stärksten belastet. Statt grundlegender, zukunftssicherer Reformen betreibt die Regierung teure und sinnlose Flickschusterei zu Lasten zukünftiger Beitragszahler.

Hier kommt der Wecker: Wir wollen den Wasserkopf an Bürokratie und Wohlfahrtsindustrie radikal abbauen. Bei Sozialstaat und Steuern setzen wir auf schlanke und transparente Lösungen, die die Existenz sichern, Leistung fördern und Eigenverantwortung stärken.

# Klimawandel
Die Politik schläft: Um den Ausstoß von Treibhausgasen zu verringern setzen grüne Ideologen auf Verbote und Regulierungen und einen extrem teuren und ineffizienten deutschen Sonderweg, der den Wirtschaftsstandort Deutschland und damit unseren Wohlstand und unsere soziale Sicherheit gefährdet.

Hier kommt der Wecker: Wir setzen auf Zukunftstechnologien, Ingenieurgeist und Wettbewerb statt Wachstumsverweigerung, staatliche    Lenkung und Deindustrialisierung.

# Migration
Die Politik schläft:. Deutschland hat 2015 die Kontrolle über Flüchtlings- und Zuwanderung aufgegeben und bis heute nicht vollständig zurückerlangt. In vielen Brennpunkten ist die Integration misslungen, sind Staat und Zivilgesellschaft überfordert. Die Folgen sind Konflikte, Hass und Fremdenfeindlichkeit bis zu offenem Rassismus.

Hier kommt der Wecker: Einwanderung muss unserem Land nützen und darf unsere Gesellschaft nicht überfordern. Kriegsflüchtlinge haben Anspruch auf Schutz und Hilfe, aus humanitären Gründen möglichst vor Ort und im eigenen Kulturkreis. Das geltende Asylrecht muss angewendet, der gesellschaftliche Frieden wiederhergestellt werden.

# Euro
Die Politik schläft: Ob Finanzkrise, Eurokrise, Staatsschuldenkrise, für unendlich viel Geld wurde Zeit „gekauft“ und nicht genutzt. Die Europäische Zentralbank enteignet durch ihre Zinspolitik Sparer zugunsten undisziplinierter Staatshaushalte und häuft unermessliche Risiken durch Anleihekäufe an. Die nächsten Krisen werden kommen und sie drohenden die vorherigen im Ausmaß zu übertreffen.

Hier kommt der Wecker: Der Euro muss endlich als ökonomisches statt als ideologisches Projekt verstanden werden: keine gegenseitige Haftung, Verträge sind einzuhalten, Mitgliedsstaaten müssen ausscheiden können, wenn der Euro für ihre Volkswirtschaft zu stark ist.

Fünfzehn verlorene Jahre:

# Fehlentscheidungen, # Stillstand, # Orientierungslosigkeit

Die deutsche Politik der vergangenen 15 Jahre ist geprägt von krassen Fehlentscheidungen, Stillstand, und Orientierungslosigkeit. Wir erleben einen dramatischen Qualitätsverlust und den Niedergang der traditionellen Parteien.

Diese haben in den vergangenen fünfzehn Jahren in Bund und Ländern in wechselnden Kombinationen – auf Bundesebene immer unter Führung der CDU/CSU – bei allen wichtigen Themen versagt.

Sie werden mehrheitlich von Funktionären geprägt, die sich zu sehr um die eigenen Belange und zu wenig um unser Land und seine Bürger kümmern.

Wir trauen diesen Parteien und ihren Apparaten nicht mehr zu, die Fragen unserer Zeit schlüssig zu beantworten und die erforderlichen Weichenstellungen für die Zukunft vorzunehmen.

Liberal-Konservative Politik, der Kern und Erfolgsmotor der Bundesrepublik Deutschland, hat in den heutigen Bundestagsparteien keine Heimat mehr. Nicht in der sozialdemokratisierten CDU, nicht in der inhaltsleeren FDP und nicht in der rückwärtsgewandten AfD.

Deshalb machen wir Ihnen

UNSER ANGEBOT

für eine erfolgreiche Zukunft unseres Landes:

Freiheit statt Bevormundung
Werte statt Beliebigkeit
Zukunft statt Stillstand

Schlagen Sie ein – für eine bessere Politik für Deutschland benötigen wir Sie als

 Wähler
 Unterstützer
 Förderer
 Mitglied

Hier können Sie sich im Internet informieren: www.lkr.de
Hier können Sie per E-Mail Kontakt aufnehmen: [email protected]
Hier können Sie anrufen: 030 – 555 72 662

Bitte sprechen Sie über uns und machen Sie andere auf uns aufmerksam.

Liberal-Konservative Reformer
Freiheit – Werte – Zukunft

V.i.S.d.P.: Liberal-Konservative Reformer (LKR), Jürgen Joost, Bundesvorsitzender Mühlenstraße 8a, 14167 Berlin