THEMENSEITE ENERGIEPOLITIK2018-06-06T23:21:51+00:00

THEMENSEITE ENERGIEPOLITIK

Die LKR – Die Eurokritiker stehen für ideologiefreie Forschung und subventionslose Investitionen. Auch im Energiebereich.

Die ideologiebehaftete, so genannte Energiewende wurde ohne ausreichende Vorplanung eingeleitet. Wir orientieren uns an den Zielen der Wirtschaftlichkeit, Versorgungssicherheit und Nachhaltigkeit. Technischer, wirtschaftlicher und naturwissenschaftlicher Sachverstand muss bei allen Entscheidungen berücksichtigt werden.

Die LKR – Die Eurokritiker stehen für Marktwirtschaft im Sinne von Ludwig Erhard. Auch in der Energiegewinnung ist fairer Wettbewerb der Motor für Innovationen und schlussendlich Investitionen. Deshalb fordern wir den Abbau von Subventionen, um einseitige und planwirtschaftliche Marktverzerrungen zu verhindern.

Wir haben das Ziel, eine Energieversorgung sicherzustellen, die für den Industriestandort Deutschland langfristig zuverlässig, technisch sicher, ressourcenschonend sowie nachhaltig ist und zu international wettbewerbsfähigen Preisen die benötigte Endenergie bereitstellt. Zukünftigen Generationen dürfen wir keine dauerhaften Belastungen hinterlassen.

Energie muss – sowohl für mittelständische Betriebe, als auch für den Bürger – wieder bezahlbar werden. Die Stromsteuer ist abzuschaffen.

Abschaffung der Subventionen für Elektrofahrzeug

Die LKR – Die Eurokritiker fordern die Abschaffung der Subventionen (inkl. „Kaufprämie“) für Elektrofahrzeuge und lehnen ein Verbot von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren ab 2030 ab.

Die dahinter stehende Ideologie blendet die tatsächliche Umweltverträglichkeit aus und bereits angelaufenen Subventionen verzerren die reale Rentabilität.

Energieerzeugung

Energieerzeugung steht in einem Industrieland im stetigen Spannungsfeld von Versorgungssicherheit, preislicher Wettbewerbsfähigkeit und sonstigen Zielen, wie Schutz der Gesundheit und der Umwelt.

Insbesondere neu zu errichtende Anlagen zur Erzeugung von Strom sollen nicht mehr durch Vorrangeinspeisung und Preisgarantien des EEG gefördert werden. Der Bau von subventionsabhängigen Anlagen soll durch Verhängung eines sofortigen Moratoriums unterbunden werden. Die EnEV (Energie-Einspar-Verordnung) ist grundlegend nach Kosteneffizienz und Nachhaltigkeit zu modifizieren.

Bei Windkraftanlagen ist genauso auf Umweltverträglichkeit und Gesundheit zu achtende, wie bei allen anderen Energieerzeugungsarten. Insbesondere fordert die LKR – Die Eurokritiker den Schutz von Zugvögeln und Erholungsräumen. Die in Bayern geltende 10H-Regel soll bundesweit eingeführt werden.

Erforschung und Nutzung neuer Technologien

Die weltweiten Vorräte an Kohle, Öl und Gas sind nach wie vor sehr groß, aber sie sind endlich. Für Deutschlands Zukunftsfähigkeit ist es erforderlich, neue Formen der Rohstoffförderung, der Energieerzeugung, der Energiespeicherung und des Energietransports zu entwickeln. Dafür ist ideologiefreie Forschung und auch Forschungsförderung von entscheidender Bedeutung.

Wir unterstützen neben der selbstverständlichen Forschung an Wind- und Sonnenenergie ausdrücklich die Erforschung der Kernfusion als nahezu unbegrenztem und risikofreiem Energieträger der Zukunft sowie die Entwicklung und den Betrieb der dazu erforderlichen Anlagen.

Die LKR – Die Eurokritiker fordern, den deutschen Atomausstieg vor dem Hintergrund neuerer wissenschaftlicher Erkenntnisse und Fortschritte zu überprüfen. Sofern das Problem der Endlagerung nuklearer Abfälle einer Lösung zugeführt werden kann und die technischen Risiken von qualifizierten Wissenschaftlern als beherrschbar eingeschätzt werden, sollten die bestehenden deutschen Kernkraftwerke auch über das Jahr 2022 hinaus als Brückentechnologie weiter betrieben werden können. Dies dient der Wirtschaftlichkeit, der Versorgungssicherheit und der Klimaneutralität.

THEMENSEITEN

THEMENFLYER

AKTUELLES ZUM THEMA

Kein Feinstaubproblem mehr in Düsseldorf Stadt bestätigt LKR Messung

Kein Feinstaubproblem mehr in Düsseldorf - Stadt bestätigt LKR Messung Auf Anfrage von LKR - Die Eurokritiker NRW teilte Frau Dr. Bantz (Umweltamt der Stadt) zu den drohenden Fahrverboten von Dieselfahrzeugen in Düsseldorf mit: "das Problem erhöhter Feinstaub-Belastung...haben wir bewältigt". LKR NRW fordert ein Ende der unsachlichen Debatte um ein mögliches Dieselfahrverbot in Düsseldorf. Um die Diskussion zu objektivieren, haben Mitglieder der Liberal-Konservativen Reformer NRW (LKR - Die Eurokritiker) an verschiedenen Stellen in Düsseldorf über mehrere Wochen mit einem eigenen Messgerät die Feinstaubkonzentration gemessen. Darüber hinaus wurden die offiziellen Messdaten an der Corneliusstraße ausgewertet. Prof. Schiele, Generalsekretär des Landesverbands LKR [...]

Die Mär vom umweltfreundlichen Elektroauto

Leise, fast unhörbar, schnurren sie durch unsere Städte und über unsere Autobahnen. Sie hinter- lassen nichts außer einem Luftwirbel. Keine Schadstoffe, keine Umweltschäden, keine Gefahren für Mensch oder Tier: die Elektro-Autos. So sieht die Vision unserer Mainstream-Medien und der Umweltlobbyisten aus. Diese Vision hat so starke Strahlkraft, dass ihr nicht nur grüne Gutmenschen ohne einen blassen Schimmer von Physik, Chemie und Ingenieurwissenschaften erliegen, sondern sogar eine Physikerin, die noch nicht ein- mal deren Partei angehört. Leider ist diese Vision reine Ideologie und Zweckdenken. Sie hält einer sachlichen Analyse nicht stand! Ich spreche im Folgenden von Elektro-Autos, die ihren Energievorrat in [...]

Altmaier auf politischer Geisterfahrt

Das kürzlich erschienene Positionspapier einiger Unionspolitiker und Altmaiers erste Gesetzesvorlage zur Reform der Ökostromförderung, zeigt, dass keine offene Diskussion mit allen Gegnern der Windkraftanlagen geführt werden soll. Sie werden weiter als Klimaleugner, kleine Trumps oder als nicht-Wissende diffamiert. Dabei wissen wir aus vielen Gesprächen mit Wissenschaftlern und einzelnen Abgeordneten sehr genau, dass der behauptete Zusammenhang zwischen CO² Emission und Klimaänderung so nicht existiert. Warum sich dieses Märchen so hartnäckig hält und weshalb kein Bundestagsabgeordneter den Mut hat den Mund auf zu machen, darüber kann nur spekuliert werden. Jedenfalls befindet sich Deutschland energiepolitisch auf einer gefährlichen Geisterfahrt. Wohin Geisterfahrten führen ist [...]

Selbstzerstörer noch effzienter als die EU

LKR - Die EURO-Kritiker kritisieren manipulierte Messwerte beim NOx-Skandal. Das bayerische Landesamt für Umwelt weicht in seiner Praxis weit von EU-Vorschriften und der Praxis anderer EU-Länder ab. Dadurch entsteht ein völlig unsachgemäßer Eindruck beim Bürger und es wird populistisch Vorbehalte gegen die bewährte deutsche Automobilindustrie geschürt. München, 8. März 2018. Der mitdenkende Bürger fragt sich, welche Ziele das bayerische Landesamt für Umwelt verfolgt, wenn es die Messhäuschen nicht nur an stark befahrenen, sondern auch stauträchtigen Kreuzungen aufstellt und dabei den Mindestabstand von 25 Metern von Fahrbahn zu Messhäuschen nicht einhält. Dass hier im Gegensatz zum restlichen Bundesgebiet die höchste Kotzentration [...]

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Wenn Sie auf OK klicken oder durch die weitere Nutzung der Webseite, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.